IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Seminarreihe des Arbeitsbereichs Ökonomie am IOS

Zeit: Dienstag, 13.30–15.00 Uhr
Ort: Leibniz-Institut für Ost-und Südosteuropaforschung (IOS); vorerst online via Zoom, Link wird mit den Einladungen verschickt!
Programm

Forschungslabor: „Geschichte und Sozialanthropologie Südost‐ und Osteuropas“

Zeit: Donnerstag, 14–16 Uhr (Lehrstuhl) oder 16–18 Uhr (Graduiertenschule und Leibniz-WissenschaftsCampus)
Ort: WiOS, Landshuter Str. 4 (Raum 017)
Programm

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

Vorträge

Ruhr Universität Bochum – Institut für soziale Bewegungen, 14.6.2017
Buchvorstellung im Rahmen der Veranstaltung „Vom Pütt zur EZB. Slowenen in Deutschland. 19.-21. Jh.“

IOS Regensburg, 29.10.2015
Slowenische Migrationen nach Bayern seit 1945. Projektvorstellung im Rahmen der Veranstaltung „Slowenen in Bayern und in der Welt“

Jugendherberge  Wiesbaden, 28. 2.2015
“Migracije Slovencev v Nemčijo in po svetu,” -  20. posvet slovenskih organizacij v Nemčiji (20. Beratung der slowenischen Organisationen in Deutschland)

Universität Gießen, Lehrstuhl für Osteuropäische Geschichte, 28.10.2014.
Sozial- und kulturgeschichtliche Aspekte slowenischer Deutschlandmigrationen im 19. und 20. Jahrhundert.

Universität Zürich, Abteilung für Osteuropäische Geschichte, Ringvorlesung „Kulturelle Grundlagen Osteuropas“, 13.5.2014.
Osteuropa in Bewegung: Nomaden, Siedler und Migranten.   

Universität Osnabrück, Institut für Migrationsforschung und interkulturelle Studien, Konferenz „Migrationsregime vor Ort - lokale Migrationsregime“, 1./2.10.2013.
Situative Reaktion oder einheitliches Migrationsregime? NS-System und Slowenenkolonien an Rhein und Ruhr 1932-1941.

Ruhr Universität Bochum, Institut für soziale Bewegungen 7.1.2013.
Slowenische Deutschland-Wanderungen: Von den Vestfalski Slovenci im Ruhrgebiet bis zur Gastarbeitermigration nach Bayern (1880-1973)

Friedrich Ebert Stiftung, Bonn, 21.9.2012.
Max Diamant, die IG Metall und die ausländischen Arbeitnehmer – Das Beispiel der Arbeitsmigranten aus Jugoslawien (1968-1973), Internationales Symposium „Max Diamant, Sozialist, Exilant, Gewerkschafter“

Universität Regensburg, Slowenischer Lesesaal, 25.10.2011.
Slowenische Deutschland-Wanderungen: Von den Vestfalski slovenci im Ruhrgebiet bis zur Gastarbeitermigration nach Bayern (1880-1973)

Univerza na Primorskem, Koper, 12.-14.09.2011.
Discussant der Sektion "Meje in historiografija", Mednarodni znanstveni sestanek "Representacije zgodovinopisja v slovensko-italijanskem obmejnem prostoru v 20. stoletju"

Akademie für politische Bildung, Tutzing 5.-9.10.2009.
Transalpine und transatlantische Migrationen in der Hochmoderne. Der slowenische Fall, Tagung „Migrationen  aus, in und nach Südosteuropa“

NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln, 25.10.2008.
Slowenen in Deutschland im 19. und 20. Jahrhundert. Begleitprogramm der Ausstel­lung „Nationalsozialistische Germanisierungspolitik in Slowenien 1941-1945 und der Kampf um Entschädigung“

Universität Basel, Historisches Seminar, Arbeitsgemeinschaft zur jüdischen und osteuropäischen Geschichte und Kultur, 7.5.2008.
Kontinentale und transatlantische Migration in der Hochmoderne – Der slowenische “Fall”

Deutsches Historisches Institut,  Washington D.C., 11.-12.5.2007.
Hamborn: The Town, the Mines and the Migrants (1883-1934). Workshop Mass Migra­tion and Urban  Governance. Cities in the United Statesand in Central Europein the 19th and 20th Century